Erscheinungsdatum: 18.05.2004 Ausgabe: KREFELD Rheinische Post

--------------------------------------------------------------------------
Krefelder Grundschüler machen sich fit mit Survivaltraining
Überleben am Hülser Berg

Weg aus der sicheren Nähe ihres Survivaltrainers: Für die zehnjährige
Julia geht es den Baumriesen auf dem Hülser Berg hoch Richtung Wipfel.
Gerade mal so schmal wie zwei Gürtel sind die beiden Bänder, aus denen sie
sich mit einem Spezialknoten eine Trittschlaufe an der schroffen Rinde
befestigt, um in diese den schmalen Fuß zu stellen und dann auf einem Bein
stehend die alte Trittschlaufe zu lösen. Immer ein Stückchen höher befestigt
die Leistungsturnerin mit sicherer Hand die nächste Schlaufe am Baum, der
doppelt so dick ist wie sie. Erst werden ihre Mitschüler der
Geschwister-Scholl-Schule immer kleiner, dann auch Wildnisführer Harald
Trenner. Trenner hebt den Daumen: „Klasse, du machst das super.“

Panik lähmt
Den anderen Schülern der 4a erklärt er noch mal: „Um in der Wildnis zu
überleben, müsst ihr euch selbstbewusst auf eure Fähigkeiten verlassen.
Panik lähmt.“ Acht Unterrichtsstunden haben die Grundschüler schon bei
Trenner auf dem Hülser Berg gemacht. Statt Rechtschreibregeln und
Textaufgaben standen Orientierung mit dem Kompass, Notfallversorgung und
Schutzhüttenbau auf dem Unterrichtsplan.

Die zehnjährige Sandra schaut zu. Sie macht sich keine Sorgen um Julia
in dem Baum, der auf den ersten Metern keine Äste zum Verschnaufen anbietet,
sondern nur den kahlen Stamm. Und behält Recht: Nach ein paar Minuten ist
Julia den schroffen Stamm mit ihrer ganz normalen Alltagskleidung wieder
hinuntergeklettert und steht mit beiden Beinen sicher auf dem Boden.

Trenner hat den Grundschülern den Knoten beigebracht, der die
Trittschlaufen sicher macht. Das Klettern auf Bäume hat ihm in Lappland
schon einmal beim Überleben geholfen: „Von oben sucht man dann
Orientierungspunkte wie Wasserflächen und kleine Erderhebungen. In
besiedeltem Gebiet kann man nach Straßen Ausschau halten.“

Zum Ausruhen vom Kletterspaß bauen die Schüler sich dann erst mal eine
Schutzhütte. Nur das Essen für die Frühstückspause kommt noch aus der
Plastikdose, die die Mütter mit Leckereien gefüllt haben. Der zehnjährige
Lennart sammelt jedoch schon für eine eigene Survival-Ausrüstung: „Wasser,
Schnur, Messer, Kompass und eine Trillerpfeife sind ganz wichtig. Für
Notfälle in der Stadt brauchen wir auch Münzgeld zum Telefonieren.“

Harald Trenner stellt sein Programm, zu dem auch Überleben in der Stadt
gehört, vor: www.Survivalangel.de

Ein Kinder- Survival Tag

22.04.2004/Geschwister-Scholl-Schule 4a

Die Klasse 4a trainierte das Überleben in Wildnis und City

Was sie dort erlebte, wird diese Woche bei RTL gezeigt!

 

Mitte April verlebte die Klasse von Frau Belfqih einen Survival Tag am Hülser Berg.

 

Survival Trainer Harald Trenner gab den Schülern zunächst viele Tips für die Sicherheit im Alltag. Wo sind die sichersten Plätze im Bus? Wie finde ich Fluchtwege aus geschlossenen Räumen? Wie verhalte ich mich im Umgang mit fremden Hunden?

 

 

 

Dann begann der praktische Teil. Zunächst übten die Kinder unter Anleitung des Trainers den Transport von Verletzten.

 

 

Transport von“Verletzten“ mit dem Rautegriff

Gewusst wie: Auch alleine kann man helfen

 

 

 

 

Hier lernten die Schüler von Trainer Harald Trenner, wie man mit Hilfe eines Seiles und des Ankerknotens an Bäumen hochklettern kann.

 

 

Das sieht aber leichter aus, als es ist!!

Knotenkunde

Trainer Harald Trenner

Wichtig in der Wildnis: Umgang mit dem Kompass, eine Notunterkunft und eine kleine wärmende Feuerstelle.

 

 

Norden, Süden, Osten, Westen???

Eine Hütte aus gesammelten Ästen

Feuer in einer Konservenbüchse

 

 

 

 

Die Kinder wurden während des Trainings vom WDR Radio begleitet und interviewt.

 

 

 

 

Nächste Woche treffen sich Schüler und Trainer noch einmal am Hülser Berg. Dann kommt ein Kamerateam von RTL. Der Beitrag soll am 14.5. ab 12 Uhr in den Nachrichten, wahrscheinlich während des Wetterberichtes, gezeigt werden. Nicht verpassen!

 

 

 

 

Ihr wollt mit Eurer Klasse auch mal ein Survival Training machen? Unter www. Survivalangel.de könnt ihr euch informieren!

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!